Quit the Shit


Für wen?

„Quit the Shit“ ist ein Informations- und Beratungsservice speziell für Cannabiskonsumenten, die beabsichtigen, weniger oder gar nicht mehr zu kiffen.

Für Menschen, die nicht sicher sind, ob und wie riskant ihr Konsum von Cannabis ist, gibt es hier die Möglichkeit, sich zu testen.


Kosten

Die Teilnahme an dem Programm ist kostenlos.


Links

Programmbeschreibung

„Quit the Shit“ ist ein Online-basiertes Programm der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), das Betroffenen helfen soll, den eigenen Cannabiskonsum in den Griff zu bekommen. Die über das Internetportal für Suchtprävention „drugcom.de“ vermittelten Interessenten werden dezentral auch durch Berliner Beratungsstellen betreut.

Das Programm bietet nützliche Informationen und internet-basierte Begleitung, die helfen können, den eigenen Cannabiskonsum zu verringern. Das individuelle Ziel des Programms wird hierbei von den Usern in einem One-to-One Chat zu Anfang gemeinsam mit der Beraterin bzw. dem Berater festgelegt und am Ende mit einer Empfehlung ausgewertet. Kernstück des Programms ist ein von den Konsumierenden über das Internet geführtes persönliches Tagebuch zu ihren Konsumgewohnheiten. Dieses wird über 50 Tage von einer Suchtberaterin bzw. einem Suchtberater begleitet. Die Nutzer des Programms erhalten auf ihre Tagebucheinträge hin einmal wöchentlich ein individuelles Feedback.

 

 

Kontakt


Therapieladen e. V.
Potsdamer Straße 131
10783 Berlin
Tel. 030-23607790

Programme bei problematischem Alkoholkonsum:
Weitere Programme bei problematischem Cannabiskonsum:
Trainingskurse für Multiplikatoren: